2. Treffen mit Padre und Madre: Frieden schaffen

Diese Botschaft erhielt ich im Anschluss an ein Gespräch mit einem Magier über die Aktivierung von Steinkreisen.

*****

Padre und Madre Universalis stehen vor uns. Wir verbeugen uns tief.

Wir freuen uns, dich hier wieder in der Anderswelt zu treffen. Es ist manchmal schwierig durchzukommen und mit dir zu reden, wenn du in der realen Welt bist. Manchmal hörst du uns, manchmal hörst du uns nicht. Wir haben eine Botschaft.

Wir haben Frieden geschlossen mit Jehova und Allah. Sie haben uns zähneknirschend anerkannt und wir können jetzt damit beginnen, Frieden zu schaffen, aber es wird dauern. Wir haben Allah noch nicht überzeugt, in den Träumen zu erscheinen. Wir haben Jehova noch nicht überzeugt, in den Träumen zu erscheinen, aber wir werden sie überzeugen.

(Anmerkung: Ich hatte die Eingebung, die Götter darum zu bitten, dass Jehova und Allah ihren Glaubenskämpfern zur gleichen Zeit im Traum erscheinen und sie auffordern, mit dem Morden und Zerstören aufzuhören, die Waffen fallen zu lassen und sich in alle Winde zu zerstreuen.)

Wir werden ihnen zeigen, was der Glauben an sie alles angerichtet hat. Es ist ein Glaube, den kein Gott möchte. Kein Gott möchte, dass in seinem Namen getötet wird. Aus dieser Zeit sind wir raus und das müssen Jehova und Allah noch verstehen. Sie lernen im Moment. Sie waren die ganze Zeit ohne Lehrer, sie haben gemacht, was sie wollten, denn die anderen Götter haben sich von ihnen fern gehalten. Jetzt haben wir ihnen Lehrer gegeben und es besteht Hoffnung für die Menschheit.

Das wollten wir euch noch mit auf den Weg geben, verbunden mit der großen Bitte: Findet mehr Menschen, die zu uns beten, die uns Kerzen anzünden, die für uns räuchern. Wir brauchen es. Wir brauchen es so dringend. Jehova und Allah haben Energien, denn zu ihnen wird ständig gebetet, allerdings nicht immer mit dem Herzen und das schwächt auch sie. Es sind nicht viele, die wirklich mit dem Herzen zu ihnen beten, deshalb konnten wir den Kampf entscheiden. Aber betet zu den guten Göttern, betet zu uns. Das ist unsere ganz große Bitte.

Wir wollen der Menschheit helfen und das können wir nur, wenn wir Kraft haben, dem Schwarzen zu widerstehen. Das noch einmal zur Erinnerung. Jetzt verabschieden wir uns. Wir freuen uns, dich als unsere Stimme zu haben und wir freuen uns, dich hier wieder begrüßen zu können, wenn wir eine Botschaft für dich haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.