Brisant: Die Worte der Erdhüter

Der folgende Text ist brisant und ich habe lange überlegt, ob ich ihn veröffentlichen soll. Ich habe mich für die Veröffentlichung entschieden, weil meine Gesprächspartner, die Erdhüter, es wünschen.

Meine Anmerkungen während der Reise und des Gesprächs wurden mir eingegeben. Sie entsprechen nicht dem Stand meines damaligen Wissens, sondern gehen weit darüber hinaus.

Der Bericht von meiner Reise beginnt in der Anderswelt, nachdem ich meine Freunde und Begleiter um mich gesammelt habe.

*****

Wir befinden uns in einer heißen Sandwüste. Wenn wir nicht aufpassen, sieht die Erde demnächst genauso aus. Fracking, Atomkraft, Geo-Engineering, Gen-Food … Wir machen die Erde kaputt. Einige wenige wissen das, aber die meisten verschließen die Augen davor. Sie sind selbstsüchtig, denken nur an ihre eigenen Interessen: Geld verdienen, wenig für Nahrung ausgeben, wenig für Energie. Dabei gibt es schon Alternativen, aber die bringen den Konzernen kein Geld. Kalte Fusion, Plasma … Es ist schon so viel erfunden und liegt in den Schreibtischschubladen …

Ihr müsst endlich aufstehen, ihr Erwachten, und durchsetzen, dass diese Technologien genutzt werden! Aber du bist heute nicht hier, um eine Standpauke zu hören, sondern um zu lernen und zu berichten, was wir dir zu sagen haben.

Über der Sandwüste schwebt ein Wesen, das eben mit mir gesprochen hat. Ich weiß nicht, was es ist.

Doch, du weißt es, wir sind die Erdhüter. Wir haben schon einmal mit dir gesprochen. Du hast unsere Schlange gerettet. Lange ist es her. Es war Kirian, einer unserer Führer und Leiter. Kirian möchte mir dir sprechen. Es geht in die Richtung, die du eben angesprochen hast. Lasse dich überraschen.

Um uns verändert sich alles. Wir stehen nicht mehr in einer Sandwüste, sondern schweben im Weltenraum und sehen die Erde, den blauen Planeten. Wir sehen sie aber anders, als die Astronauten.

Wir sehen wie sie leidet, wie sie ächzt, sich quält. In den USA ächzt sie besonders stark. Dort wird viel Mist gebaut, speziell die genmanipulierten Pflanzen und Fracking. Und sie haben HAARP. Mit HAARP spielen sie noch, dadurch passieren viele Unglücke. Sie haben es noch nicht unter Kontrolle. Sie üben, sie üben den Weltkrieg mit Wetter. Aber das gleiche gibt es auch bei den Russen. Es sieht etwas anders aus als HAARP, aber es hat die gleiche Funktion. Wenn ich weiter gucke, sehe ich die Chinesen daran bauen, aber es ist noch nicht fertig. Die Japaner haben es, aber sie konnten das Erdbeben nicht verhindern, sie haben es mit ihrer Spielerei vielmehr ausgelöst. Jetzt haben sie den Salat. Sie trauen sich nicht mehr an dieses Gerät heran, es ist nicht berechenbar.

Ich sehe Flugzeuge, die Gift auf die Erde streuen. Barium Aluminium, Nickel … Kein Wunder, dass so viele Menschen Allergien haben, bei all dem giftigen Zeug, das aus der Luft auf uns herunterfällt.

Sie brauchen es für HAARP. Alle Regierungen machen mit, die sich in der NATO verbündet haben. Die NATO ist nicht gut. Sie tut, als wenn sie die Länder und Menschen beschützt und dabei bereitet sie heimlich die Übernahme der Welt vor. Amerika hat so viel Image verloren, Amerika muss es aufpolieren, das kann es nur, wenn es keine Konkurrenz mehr hat. Die Russen sind keine wirkliche Konkurrenz, aber sie könnten sie wieder werden. Die Chinesen sind gefährlich, die Inder, die Japaner und auch die Europäer.

Die Europäer sägen an dem Ast, auf dem sie sitzen. Sie wissen gar nicht, was für dreckige Pläne in den USA gemacht werden, von der CIA, NSA und den sonstigen Organisationen, die nicht kontrolliert werden, von denen nicht einmal der Präsident weiß. Er ist ja so blauäugig. Die höchsten Militärs haben das Sagen in Amerika, nicht der Präsident. Er ist eine Marionette. In den kleinen Dingen darf er entscheiden, aber nicht in den großen und zu den großen gehört das Ansehen der USA – und daran arbeiten die Militärs.

Ihr müsst sie stoppen, diese Monster. Ihnen ist ein Menschenleben nichts wert. Wenn sie könnten, wie sie wollten, würden sie Amerika rassebereinigen, aber es ist noch zu früh. Dabei gehört das Land den Indianern und nicht den Weißen, die es für sich beanspruchen. Der Kampf wird kommen, aber noch nicht.

Zerschlagt die Wetterwaffen in allen Ländern. Auch Israel baut daran. Woran baut Israel nicht? Sie haben die Atombombe und sind bereit, sie zu werfen. Palästina ist nur zu nahe dran. Israel würde zu viel davon abbekommen, deshalb haben sie es noch nicht gemacht. Aber sie haben keine Skrupel.

Nein, wir sind nicht Amerika-feindlich, wir sind nur Erden-freundlich und Amerika ist dabei, die Erde zu zerstören. Deshalb muss denen Einhalt geboten werden.

Europa macht sich schon selbst kaputt, weil die Europäer nur aufs Geld schauen und auf den großen Bruder. Angela Merkel ist so USA-hörig. Was ihr von dort eingeflüstert wird, das wird gemacht. Es wird Zeit, dass diese Frau abgewählt wird. Aber es ist fast egal, wem ihr folgt, denn alle sind von Amerika abhängig, denn Europa hängt immer noch am Tropf der USA, obwohl es sich das nicht eingesteht. Es ist eine große – auch wirtschaftliche – Abhängigkeit, aber auch wiederum anders herum, obwohl die USA viel autarker sind. Sie könnten aus sich selbst leben, Europa nicht. Europa hat sich schon ausgebeutet. Das war auch Taktik. Europa ausbluten, damit die Europäer alles, was sie brauchen, teuer einkaufen müssen, so dass die Wirtschaft boomt.

Wir sind die Hüter der Erde, wir wollen nicht, dass die Mutter Erde so ausgeblutet wird, so ungleichmäßig und tötend. Mutter Erde windet sich in Krämpfen, sie ist krank, sie hat Fieber, sie muss sich übergeben und das spürt ihr. Erdbeben, Vulkanausbrüche, Stürme, Flut – das alles sind die Folgen – und die Folge von HAARP. Es ist schwer für euch zu unterscheiden, was natürlich ist und was von HAARP kommt. Wir können das natürlich, aber uns sind in manchen Dingen die Hände gebunden, obwohl wir die Hüter der Erde sind.

Wir können die Erde nicht gegen das hüten, was die Menschen auf ihr produzieren, denn die Menschen sind ein besonderes Volk, sie stehen unter einem besonderen Schutz, werden beobachtet. Von wem, willst du jetzt natürlich wissen, nicht von den Außerirdischen, nein, von den Göttern. Denn der oberste Gott will von den Menschen lernen, er liebt seine Kinder.

Wir können dann auf das Thema Außerirdische kommen. Ja, es gibt natürlich Zivilisationen außerhalb und sie besuchen die Erde, sie sind auch auf der Erde. Viele gehören zu den Mächtigen der USA, die die Erde zerstören wollen. Das ist ein Hintergedanke, denn eine zerstörte Erde ist für viele Außerirdische viel lebensfreundlicher. Sie brauchen Sauerstoff nicht in dem Maße wie ihn die Erde hat. Wenn alles Grün zerstört ist, wird kein Chlorophyll mehr gebildet, kein neuer Sauerstoff erzeugt, das entspricht dem, was sie wollen.

Es gibt natürlich auch gute Außerirdische, bloß die halten sich fern. Sie beobachten, sie greifen nicht ein. Es ist den guten verboten einzugreifen, denn die Menschen müssen sich selbst entwickeln. Es wird oft gesagt, dass die Außerirdischen helfen, in eine neue Dimension aufzusteigen, manche sprechen von der fünften, das ist natürlich Quatsch, außer die fünfte ist für euch die Hölle. Wenn ihr in die Hölle aufsteigen wollt, dann folgt diesen Star people.

Das war eine kurze Mahnung/Ermahnung und jetzt entlasse ich dich. Ich habe dich lieb.

Wir stehen wieder im Sand, ich bin etwas erschöpft und verwirrt. Ich habe nicht gedacht, dass die USA so schlimm sind. Oh man …

Meine Begleiter sind auch ganz blass und nachdenklich. Danke, dass ihr gekommen seid und mich begleitet habt ….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.