Erzengel Michael: Gebt dem Bösen keinen Raum

Empfang bei den Erzengeln

Erzengel Michael überbrachte mir zu meiner Überraschung eine Einladung in das Reich der Erzengel. Ich freute mich auf die Begegnung mit ihnen und fragte mich gleichzeitig, warum sie mich eingeladen hatten.

Erzengel Michael

Michael hat eine Energie, die schwer zu beschreiben ist. Sie ist unendliche Liebe, aber auch Kampf, und zwar harter Kampf – selbst mit dem Schwert, wenn es sein muss. Er ist der Kämpfer für die gute Sache, für die göttliche Idee, die von den Menschen mit Füßen getreten wird. Sie haben aus der göttlichen Idee die menschliche gemacht. Sie beinhaltet nicht mehr das Zusammenleben in Liebe, sondern das Gegeneinander, den Kampf um Reichtum und Macht. Die Mächtigen lieben es, andere Menschen zu unterdrücken und für sich arbeiten zu lassen.

Im Folgenden spricht Erzengel Michael. Seine Worte sind in kursiv dargestellt.

„Wir Erzengel lassen auch für uns arbeiten. Wir erteilen anderen Engeln Aufgaben und sie erledigen sie mit Freude weil es Aufgaben im Einklang mit dem Göttlichen sind.“

Die göttliche Idee

„Ihr möchtet sicherlich wissen, was das Göttliche ist, für das die Erzengel arbeiten. Es ist kein bestimmter Gott. Wir arbeiten für alle und damit für die Idee, die über allen Göttern schwebt, auch über der Großen Mutter. Es würde im Moment zu weit führen, diese Idee zu entwickeln. Ich kann nur so viel sagen, es ist eine Idee der Liebe, der Toleranz, des Miteinander und nicht des Gegeneinander des Miteinander der Menschen, des Miteinander mit der Natur und den Göttern zum Wohle aller. Die Menschen hingegen sind dabei, sich und die Erde kaputt zu machen.“

„Gebt dem Bösen keinen Raum“

„Jeder von uns Erzengeln hat einen Aufgabenbereich und unzählige Helfer. Gemeinsam haben wir zurzeit ein Riesenproblem. Das Böse breitet sich immer mehr aus und greift auch nach uns. Ihr wisst aus der Bibel, dass einige Engel abgefallen sind und sich dem Bösen zugewandt haben. Die Gefahr ist im Moment groß, dass weitere die Seite wechseln. Das Böse kann verlockend sein.“

Engel müssen gebeten werden

„Unser Wunsch ist einfach: Betet zu euren Göttern und gebt dem Bösen keinen Raum. Es ist unaufhörlich am Wachsen. Viele Menschen verstehen und interpretieren die Energie des Bösen falsch. Sie bedeutet nicht den Aufstieg der Erde, sondern eher ihren Untergang. Wir möchten das verhindern! Wir können aber auch nicht von uns aus eingreifen, denn wir müssen gebeten werden.“

„Das ist unsere Bitte: Ihr vernünftigen Menschen, betet zu den Erzengeln, dass sie den anderen Menschen Vernunft einhauchen. Betet für die Erde, für die Menschheit. Wir können nicht eingreifen, wenn ihr uns nicht bittet. Das ist ein Prinzip der Engel. Auch wenn jemand krank ist und erwartet, dass wir helfen, geht es nur, wenn wir gebeten werden.“

Engel wollen nicht missbraucht werden

„Nehmt die Engel wieder ernst. Sie sind keine Spielerei, mit der ihr Geld machen könnt, weder mit Büchern noch Seminaren oder Sonstigem. Sie sind etwas Ernsthaftes und bereit, der Menschheit zu helfen, aber sie wollen nicht missbraucht werden. Es ist ein Problem, dass die Engel zu jedem Firlefanz hinzugezogen werden, nur damit sich einige in dem Licht sonnen können, etwas Besonderes zu sein. Wir dürfen nicht nein sagen, wenn wir gebeten oder aufgefordert werden. Aber lasst diesen Quatsch. Seid ernsthafter.“

„Es geht dabei nur um Geld. Wir wissen, dass ihr es braucht, um zu überleben, aber man braucht keine Millionen.“ Michael ist sehr nachdenklich geworden: „Ihr habt ein merkwürdiges System aufgebaut und es ist dabei, euch zu fressen. Die meisten von euch merken es nicht, anderen ist es egal, weil sie davon profitieren, und diejenigen, die Widerstand leisten, sind zu wenige. Wir haben die Hoffnung, dass dein Buch viele Leser anspricht und immer mehr Menschen achtsam werden. Achtsamkeit, Toleranz, Nächstenliebe sind immens wichtig. Speziell Nächstenliebe findet man nur noch selten.“

Wie Erzengel leben

… „Möchtet ihr wissen, wie Erzengel leben?“ „Ja, sicher möchte ich das wissen.“ Meine Begleiter nicken auch gespannt.

„Es ist schwer zu erklären, aber ich versuche es. Du siehst uns hier in der Versammlung, weil wir uns materialisiert haben. Wir zeigen uns nur, wenn Menschen uns sehen sollen. Normalerweise sind wir reine Energie und unsichtbar. In dieser Form können wir uns mit Menschen verbinden und mit ihnen arbeiten, wenn sie uns darum bitten. Die gewünschte Veränderung tritt nicht sofort ein. Das ist ein Prozess, der etwas Zeit braucht. Wir haben zwar Macht, aber sie ist nicht unendlich.“

Aber ich wollte euch erzählen, wie wir leben. Wir können unsere Energie überall hinschicken, wo sie gebraucht wird. Das ist das Geheimnis der Erzengel, um an vielen Orten gleichzeitig zu sein. Wir leben in einer Dimension, zu der ihr keinen Zutritt habt, auch nicht auf diesen Reisen. Wir steigen aus dieser Dimension herab, wenn wir etwas auf der Erde zu erledigen haben. Unsere Ebene ist den höchsten Göttern sehr nahe, über uns sind weitere Engelhierarchien und die sind den höchsten Göttern noch näher. „Die Seraphim sind über uns, das ist allgemein bekannt. Sie sind nicht die höchsten in der Hierarchie, aber das ist unwichtig. Die Erzengel sind neben euren Schutzengeln die Ansprechpartner der Menschen.“

Bittet um Hilfe

„Wenn ihr unsere Unterstützung braucht, betet zu den Erzen-geln und bittet um Hilfe. Ihr braucht dafür keinen Namen. Bittet auch um Hilfe und einen klaren Kopf für die Menschen, die es selbst nicht machen. Helft uns im Kampf gegen das Böse, das immer mehr Macht gewinnt. Wo es hinkommt, wird alles Fruchtbare verschlungen. Aber es gibt Menschen, die kämpfen und es aufhalten wollen. Ich hoffe, ich bin überzeugt, ich weiß, dass dein Buch dazu beiträgt, dass mehr Menschen den Kampf aufnehmen.“

Ritual zur Verbindung mit den Erzengeln
(nach Erzengel Michael)

Zünde eine weiße Kerze an, räuchere etwas Angenehmes und bete zu deinem Gott oder deiner Göttin. Nach dem Gebet richtest du eine inbrünstige Bitte an die Erzengel, dir zu helfen. Du musst die Bitte sorgfältig und präzise formulieren und sie muss aus dem Herzen kommen, eine oberflächliche Bitte wird keinen Erfolg haben. Probiere es aus. Du kannst nichts falsch machen, aber alles richtig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.