Elfenkönigin: Folgt wieder Mutter Erde!

Im März 2010 war ich zu Gast bei den Elfen und wurde von der Elfenkönigin empfangen. Aus dem Gespräch lesen Sie hier einige Auszüge. Die Worte der Elfenkönigin sind kursiv

Frage: „Welche konkreten Aufgaben habt ihr auf der Erde?“
„Wir kümmern uns um alle Pflanzen, vom kleinsten Grashalm bis zum größten Baum. Ohne unsere Hilfe können sich die Pflanzen nicht entwickeln, ihr würdet nicht die Ernte einbringen, die ihr gewohnt seid. Ihr könnt euren Kunstdünger streuen, so viel ihr wollt, ohne uns geht es nicht. Wir versorgen die Pflanzen mit Energie, damit sie wachsen und gedeihen, wir kümmern uns um sie und rufen die Bi
enen, wenn es so weit ist. Wir sind die Heger und Pfleger der Pflanzenwelt.“

Frage: „Warum zeigt ihr euch den Menschen immer häufiger und lasst euch sogar fotografieren?“
„Wir zeigen uns, damit alle, die uns sehen können, wieder an uns glauben und mit uns zusammenarbeiten. Es ist an der Zeit, dass diese Menschen aufwachen und anfangen, das Netzwerk zu knüpfen, von dem ich gesprochen habe. Wenn sie nicht wissen, dass es uns gibt, können sie auch nicht das Netzwerk errichten, das gebraucht wird, um die Menschheit zur Umkehr zu bewegen. Ist deine Frage damit beantwortet?“

Frage: Was stört euch an den Menschen am meisten?“
„Wir haben nicht das Recht, über die Menschen zu urteilen, aber uns stört ihre Gier nach Macht und Reichtum, wie sie dafür Raubbau treiben und die Erde zerstören. Uns stört, dass sie glauben, die Herren der Erde zu sein und sich zu Schöpfern machen. Schaut, was in Japan passiert. Die ‚Schöpfer‘ verderben die Insel, der Norden wird unbewohnbar sein, wenn sie die Katastrophe in den Griff bekommen haben. Aber die Mächtigen werden euch anlügen. Sie werden sagen, ‚wir tragen den Boden ab, dann könnt ihr dort wieder leben‘. Das ist ein Märchen. Wir verabscheuen es, dass die Menschen für den Profit die Erde, sich selbst und andere zerstören. Es wird Zeit, dass der Mensch erkennt, dass nicht Reichtum das Wichtigste der Welt ist, sondern Glück und innere Zufriedenheit – und die sind anders zu erringen.“

Frage: „Wie können Menschen und Elfen wieder zusammenkommen?“
„Indem die Menschen ihr Herz öffnen für Mutter Erde, für die Natur und auch für uns. Das geht nicht ohne einen Bewusstseinswandel. Im Moment erreichen wir nur Einzelne, aber wir legen den Samen, der über Generationen keimt und eines Tages aufgehen wird. Dann beginnen die guten, die goldenen Zeiten.“

Die Botschaft der Elfenkönigin für die Menschen

„Kehrt um. Folgt nicht mehr den falschen Göttern (Anm.: z.B. die Gier nach Reichtum und Macht). Kehrt um. Folgt wieder Mutter Erde. Die falschen Götter bringen nur Unglück über die Menschheit. Und eine Mutter Erde, die ihr schont, die ihr anbetet, die ihr liebt, die bringt nur Gutes für die Menschheit. Kehrt um. Lebt in Frieden und Liebe miteinander, nicht in Hass und Neid.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.