Das Besondere Reich der verstorbenen Seelen

Diese Reise begann anders als alle vorherigen. Die beherrschende Farbe war am Anfang Schwarz: Ein in schwarzes Papier gewickeltes Geschenk, ein pechschwarzer Tunnel, eine schwarze Landschaft in der Anderswelt und schwarze Pferde, die mich und meine Begleiter zu unseren Gastgebern brachten. Ihr Domizil war von außen ebenfalls schwarz, aber dann folgte die Überraschung. Ich wurde in einem strahlend weißen Saal empfangen.

Meine Gastgeber, ein Mann und eine Frau, sind ebenfalls in Weiß gekleidet. Sie sind die Könige bzw. Götter des Besonderen Reiches.

„Was ist das Besondere Reich?“

Es ist das Reich, in das die Menschen kommen, wenn sie durch das Tor gegangen sind.“

„Du meinst, wenn die Menschen gestorben sind?“

„Ja, dies ist das Besondere Reich, in das die Menschen kommen, wenn sie gestorben sind.“

„Kommen alle Menschen hierher oder nur die, die nicht aufsteigen?“

„Hier kommen erst einmal alle Menschen her, damit sie zur Ruhe kommen, ihren Tod verkraften und dann wird entschieden, was mit den Seelen passiert.“

„Wie lange dauert es, bis sie ihren Tod verkraften?“

„Das ist von Seele zu Seele unterschiedlich. Manche nehmen es als gegeben hin, andere weinen ihrem irdischen Leben nach und ganz andere, die kommen gar nicht erst bis zu uns, weil sie am Leben klammern. Die hängen zwischen eurer Welt und unserer. Dort hängen auch die Selbstmörder, die bei uns noch nicht eingelassen werden. Man wird erst eingelassen, wenn die Zeit gekommen ist.“

„Wie ist das bei Menschen, die Sterbehilfe bekommen, weil sie todkrank sind? Werden die auch nicht eingelassen?“

„Bei diesen Menschen ist meist schon die Uhr abgelaufen, weil die Medizin ihr Leben über Gebühr verlängert hat. Wenn die Uhr abgelaufen war, dürfen sie natürlich kommen. Ansonsten müssen sie warten, bis ihre Uhr abgelaufen ist.“

„Wenn jemand raucht und deshalb früher stirbt?“

„Das ist eine gute Frage. Die Uhr ist aufgrund der ungesunden Lebensweise nicht abgelaufen, aber ihr werdet trotzdem eingelassen. Wenn ihr eines natürlichen Todes sterbt, werdet ihr hier eingelassen. Viele Menschen klammern jedoch am Leben und wollen nicht ins Licht. Dieses Besondere Land ist das, was ihr auch ‚Das Licht‘ nennt.“

„Und es hat ein Paar als Herrscher. Habt ihr Namen.“

„Sage einfach Hüter der verstorbenen Seelen.“

„Das ist mir Recht. Ihr seid wunderschön und habt so gütige Augen, so liebe Gesichter.“

„Die Seelen sollen sich wohlfühlen, wenn sie eure Welt verlassen. Der Schock ist für viele sehr groß. Manche sind vorbereitet und manche sind nicht vorbereitet.“

„Wenn jemand beim Unfall stirbt, was ist mit dem?“

„Wenn es Vorsehung und seine Uhr abgelaufen ist, kommt er zu uns. Wenn es nicht Vorsehung ist, aber der Unfall keine Absicht war, kommt er trotzdem zu uns. In der Zwischenwelt landen nur Menschen, die sich mit Absicht ihr Leben nehmen. Sie müssen warten, bis wir sie einlassen. Dort sind auch die erdgebundenen Seelen, die du manchmal mit deinen Schiffen einsammelst und zu uns schickst. Sie wollen es dann aber auch. Sie allein könnten auch kommen, aber sie haben oft nicht den Mut oder finden den Weg nicht. Es ist sehr wichtig, dass ihr die erdgebundenen Seelen, die es wollen, zu uns in das Besondere Land schickt, in das Licht, wie ihr es nennt.“

„Was passiert mit den Seelen, wenn sie hier ankommen?“

„Sie kommen in eine Region der Ruhe. Jeder hat die Möglichkeit, sich in dieser Region erst einmal auszuleben. Wenn er schreit, weil er das Leben vermisst, bekommt er einen entsprechenden Raum. Wenn er weint oder depressiv ist, bekommt er Trost. Alle Seelen werden in dieser Region so behandelt, dass sie zur Ruhe kommen, egal in welcher Verfassung sie sind. Dafür gibt es jede Menge Seelenhelfer.“

„Stimmt es, dass eine Seele, wenn sie die Erde verlässt, begleitet wird?“

„Normalerweise wird sie begleitet, damit sie den Weg findet und nicht so verschreckt darüber ist, dass sie den Körper verlassen hat. Die Seele verlässt ja den Körper und viele Seelen sind fürchterlich verschreckt und würden sich in der Dunkelheit, die sie zuerst umgibt, verlaufen. Darum haben sie Begleiter, die sie hierherführen. Es sind Verwandte, Freunde – auch aus anderen Leben. Die Seelen erhalten Begleiter, an denen ihnen wirklich liegt und denen an dem Menschen liegt, der kommt.

Wenn die Seelen geheilt und zur Ruhe gekommen sind, werden sie entsprechend ihrer geistigen und seelischen Entwicklung aufgeteilt. Manche sind sehr an materielle Güter gebunden. Sie möchten ein Haus, einen Garten – das bekommen sie hier. Sie bekommen das, was sie sich wünschen. Wer materielle Güter möchte, der bekommt seine materiellen Güter. Wer geistige Güter möchte, der bekommt seine geistigen Güter. Jede Seele kann selbst bestimmen, wie sie hier bei uns lebt. Wir beobachten das sehr genau. Aber es kommen auch Seelen – obwohl in neuerer Zeit sehr selten – die nicht für diese Ebene bestimmt sind. Manchmal, weil sie schon aus oberen Ebenen kommen und geboren wurden, um die Menschheit zu unterstützen, oder weil sie sich den Aufstieg verdient haben. Die schon aus oberen Ebenen kamen, gehen selbstverständlich in diese obere Ebene zurück, wo dann auch entschieden wird, wo sie in Zukunft weitermachen. Die das Zertifikat „Aufstieg“ erhalten haben, kommen erst einmal bei uns zur Ruhe und werden dann eine Ebene weitergeschickt. Man kann immer nur eine Ebene aufsteigen, man kann keine überspringen.“

„Und die nächste Ebene?“

„Die ist jetzt nicht das Thema. Wir reden von dieser Ebene, um den Menschen die Angst zu nehmen. Viele Menschen haben Angst vor dem Tod, aber wenn sie wissen, was sie erwartet, brauchen sie keine Angst zu haben.“

„Ja, da hast du Recht. Also, sie können sich hier ihr Dasein wählen und bekommen, was sie möchten?“

„Autos gibt es hier allerdings nicht, solche stinkenden Dinger. Wir haben hier nur Dinge, die Mutter Erde und dem Universum nicht schaden. Wir haben Natur, wir haben Tiere, aber nichts Technisches außer Häusern. Aber Häuser gab es schon lange vor jeder Technik. Sie sind aus Naturmaterialien erstellt. Sie sehen wunderschön aus, aber je nachdem, was sich einer wünscht.“

„Und wie ist das, wenn sich hier jemand wünscht, eine geistige Entwicklung durchzumachen?“

„Dann wird er einen Lehrer und einen Raum bekommen, wo er sich wohlfühlt, wo er diese geistige Entwicklung in aller Ruhe durchmachen kann mit eben diesem Lehrer.“

„Und wenn die eine Zeit lang hier waren, was passiert dann mit ihnen?“

„Die Seelen hier oben entscheiden in einem bestimmten Umfang selbst, wann sie wiedergeboren werden. Alle auf dieser Ebene werden wiedergeboren, denn sie sind noch nicht aufgestiegen. Die Wiedergeburt gehört zum Menschen seit Beginn seiner Zeit, denn der Mensch soll sich entwickeln und das schafft er nicht in einem Leben. Das siehst du doch selbst, guck dir die Menschen an, die euren Planeten besiedeln, sie sind noch nicht so weit, sie haben sich nicht entwickelt. Sie sind nicht spirituell. Wir wünschen uns spirituelle Menschen auf diesem Planeten, Menschen, die das Gute nicht nur befürworten, sondern auch leben und die Mutter Erde schonen. Das muss der Mensch lernen, von Leben zu Leben.

Die jungen Seelen sind oft die raffgierigen, die älteren Seelen sind schon gelassener.

Wenn sie selbst entscheiden, dass sie wieder zur Erde möchten, folgen wir ihrem Wunsch, aber ansonsten sagen wir ihnen nach einer bestimmten Zeitspanne, dass es Zeit wird für eine Wiedergeburt.“

„Ist das Zufall, wo die Seelen nach ihrer Wiedergeburt landen?“

„Nein. Wir kennen die Seelen und wissen, wo sie stehen und sie bekommen eine Aufgabe, die ihnen hilft, sich weiterzuentwickeln. Gemeinsam suchen wir das Umfeld aus, das ihnen hilft, ihr Ziel zu erreichen.“

„Aber manchmal ist es bitter, was ihr für die Seelen auswählt. Ich denke an die misshandelten, geschlagenen, missbrauchten Kinder …“

„Ich weiß, dass du daran denkst, aber auch das ist Teil der Entwicklung der Seelen und der Entwicklung ihrer Familien. Auch die Seelen der Familien müssen sich entwickeln und manche sind noch nicht so weit, sie schlagen, morden, missbrauchen … Aber auch sie lernen dadurch.“

„Kommt eine Seele, die in ihrem Leben böse war, Kinder geschlagen, gemordet oder sonst was hat, hier her?“

„Sie kommt hier her, wenn sie es nicht in allerbösester Absicht gemacht hat. In dem Fall landet sie, wie du weißt, im Fegefeuer und muss sich erst reinigen, bevor sie wieder zu uns kommt. Seelen mit minderstarken kriminellen oder gewalttätigen Eigenschaften nehmen wir hier auf. Sie werden gesondert behandelt. Man spricht mit ihnen und sie werden erst wiedergeboren, wenn sie zur Einsicht gekommen sind.

„Sie müssen erst zur Einsicht kommen, bevor sie wiedergeboren werden?“

„Ja. Auch die Prozesse hier gehören zur Entwicklung der Seelen. Wir gehen ihr Leben mit ihnen durch und sie sollen dadurch Einsichten sammeln, was sie falsch gemacht haben, was sie richtiggemacht haben. Sie sollen daraus lernen.“

„Wenn eine Seele beschließt, wiedergeboren zu werden, wieso weiß sie nichts mehr von dieser Welt, wenn sie auf die Erde kommt?“

„In dem Moment, wo uns eine Seele verlässt, geben wir ihr das Vergessen.“

„Aber es werden auch Menschen geboren, die nicht vergessen haben oder die sich an Stücke erinnern können.“

„Dann ist es Absicht. Dann brauchen sie das für ihre Entwicklung im Leben.“

„Ist das nur für ihre Entwicklung oder auch dafür, dass sie Lehrer sind?“

„Das ist eine sehr gute Frage. Auch dafür, dass sie Lehrer sind.

Wir arbeiten mit den Seelen, denn auch dies Land hier ist ein Teil ihrer Lernsituation, ihrer Lernaufgabe. Manche sind sehr störrisch und wir brauchen sehr lange Zeit, damit sie Einsichten gewinnen. Manche sind auch schockiert, wie ich schon am Anfang sagte, und es braucht lange Zeit, bis sie soweit zur Ruhe kommen, dass wir mit ihnen arbeiten können.“

„Wer arbeitet mit den Seelen?“

„Es sind andere Seelen, die aufgestiegen sind, es sind Engel, Lichtwesen, Helferwesen. Es sind viele und es kommt immer darauf an, mit welchem Menschen sie arbeiten.“

„Es sind ja nicht nur menschliche Seelen auf diesem Planeten, sondern auch die Seelen von Lichtwesen, von Engeln, von Naturwesen, die einfach mal Mensch sein möchten, was passiert mit denen, wenn sie sterben?“

„Auch sie kommen erst einmal hier her, um Ruhe zu finden und sich auf das zu besinnen, was sie eigentlich sind. Sie müssen das Menschsein hinter sich lassen. Das ist auch ein Prozess, der länger dauert. Wenn sie das Menschsein hinter sich gelassen haben, schicken wir sie dorthin, wo sie hingehören. Also ein Naturwesen kommt in die besondere Welt der Naturwesen, ein Engel kommt in die besondere Welt der Engel und dort lernen sie wie die menschlichen Seelen hier lernen und dort entscheiden sie sich, als was sie wiedergeboren werden. Jeder, der nicht Mensch ist, kann frei entscheiden, als was er geboren werden will. Ein Mensch kann nicht frei entscheiden, als was er geboren werden will. Erst wenn er aufgestiegen ist, dann hat auch er die Entscheidungsfreiheit, aber in dieser besonderen Ebene kann er noch nicht entscheiden, er muss als Mensch geboren werden.“

„Nicht als Tier?“

„Nein, Menschen werden nie als Tiere geboren. Die Energien der Tiere und der Menschen passen nicht zusammen. Ein Mensch wird immer als Mensch wiedergeboren.“

„Und wie ist das mit den Außerirdischen? Es gibt ja auch Außerirdische, die auf der Erde als Menschen leben.“

„Sie sind aber keine Menschen, sie tarnen sich nur als Menschen und deshalb kommen sie nicht zu uns. Jede Spezies hat ihre eigene Besondere Welt.“

„Aber die Engel, Naturwesen und so kommen erst einmal hier her?“

„Ja, weil sie zu dem großen Bereich Erde gehören. Die Außerirdischen gehören zu dem großen Bereich ihres Planeten, ihres Sonnensystems. Hier kommen die her, die zur Erde gehören.“

„Warum war eigentlich alles schwarz, als wir hierhergekommen sind?“

„Das ist der Tunneleffekt. Wenn einer stirbt, sieht er zunächst alles schwarz und dann wird es weiß. Du hast diesen Tunneleffekt erlebt, es war ein bisschen spannend für dich.“

„Wenn jemand stirbt, dessen Familienmitglieder, mit denen er sich gut verstanden hat, bereits tot sind, bildet diese Familie dann auch auf dieser Ebene wieder eine Familie?“

„Es sind die Menschen zusammen, die es möchten. Wir zwingen niemanden, mit jemandem zusammen zu sein. Wenn es Gruppen gibt, die sich gut verstehen, dann dürfen sie zusammen sein, wenn sie den gleichen Entwicklungsstand haben. Auch hier unterscheiden wir nach dem Entwicklungsstand. Eine ganz junge Seele und eine alte Seele können wir nicht zusammentun, weil die alte Seele ganz anders lernen muss, als die junge. Die Seelen sind nach Entwicklungsstand aufgeteilt und wenn die Familie unterschiedliche Entwicklungsstände hat, kann sie nicht zusammenkommen. Aber das ist auch nicht wichtig für die Seelen. Das ist nur am Anfang wichtig, wenn sie durch das Tor gehen und zu uns kommen, dann ist es auch egal, welchen Entwicklungsstand die Begleiter haben.“

„Ich verstehe. Jede Seele muss lernen und jede Entwicklungsstufe hat sozusagen einen Raum hier in dieser Besonderen Welt.“

„Ja, sie haben hier ihre Ebene oder wie du gesagt hast, ihren Raum.“

„Wenn zum Beispiel jemand wie James van Praagh mit Seelen spricht, können die aus dieser Welt mit ihm sprechen?“

„Ja, sie können mit ihm sprechen und manche möchten es gern, vor allen Dingen, wenn sie noch nicht lange tot sind. Je länger sie bei uns sind, desto weniger Verbindung haben sie zu ihrem alten Leben und irgendwann wollen sie gar nichts mehr mit diesem alten Leben zu tun haben. Sie wollen Neues lernen, sich weiterentwickeln. Aber die noch nicht lange gegangen sind, sprechen mit solchen Medien.“

„Das finde ich interessant. Also könnte er nicht einen Goethe oder einen anderen der alten Großen holen?“

„Nein, einen Goethe oder einen anderen lange Verstorbenen könnte er nicht holen, die wollen gar nicht mehr den Kontakt. Die würden sich beispielsweise durch dich melden oder durch einen guten Channel, aber davon gibt es nicht sehr viele. Aber diese Seelen sind mittlerweile wiedergeboren und im Moment nicht hier.“

„Wie ist das, ich höre oft von Seelenverwandten oder dass eine Seele sich teilt und in zwei, drei unterschiedlichen Menschen ist. Ist das möglich?“

„Nein. Eine Seele ist immer eine Einheit und wird als Ganzes geboren. Sie wird nicht geteilt. Seelenverwandte … Was soll ich dazu sagen? Bei Freunden durch viele Leben kann man sagen, das sind Seelenverwandte.“

„Aber es wird ja auch gesagt, es gibt eine Gruppe von Seelen, die sich immer wieder treffen.“

„Ja, es gibt eine Gruppe von Seelen, die sich immer wieder treffen, aber das hat etwas mit der Lernaufgabe zu tun. Die Mitglieder dieser Gruppe haben eine bestimmte Lernaufgabe und gegenseitig sind die Seelen dafür da, sich weiterzuhelfen.“

„Die Mitglieder dieser Gruppe sind also Seelenverwandte?“

„Nein. Es gibt in dieser Gruppe natürlich auch Seelen, mit denen man sich überhaupt nicht verträgt.“

„Stimmt.“

„Auch das gehört zur Lernaufgabe. Seelenverwandte sind letztlich Energien, die einem sehr nahestehen, die ähnlich schwingen, wie man selbst. Du verstehst, was ich meine?“

„Ja, die ein energetisch ähnliches Bild haben.“

„Genau und die werden oft als Seelenverwandte bezeichnet. Ist ja auch nicht falsch, aber der Ausdruck bedeutet nicht das, was viele in ihn hineininterpretieren.“

„Wenn die Seele immer eine Einheit ist, wie kann man dann Teile der Seele verlieren und was ist, wenn man stirbt und diese Teile noch nicht wieder eingesammelt hat?“

Man kann durch traumatische Erlebnisse Teile der Seele verlieren, das weißt du selbst und wenn du stirbst und diese Teile noch nicht eingesammelt hast, bleiben sie erst einmal unten.“

„Und dann?“

„Dann sammelst du sie ein. Du gehst zurück und sammelst sie ein.“

„Kann ich dieses Land dann verlassen, um wieder auf die Erde zu kommen und meine Seelenanteile einzusammeln?“

„Ja, das kannst du. Wir erlauben es dir in dem Moment und du hast dann auch Begleiter, damit du wieder sicher zurückkommst in das Besondere Land.“

„Ich habe momentan keine Fragen mehr.“

„Ich bin sicher, du wirst noch Fragen haben, sobald du zurück bist. Du kannst uns gern wieder besuchen, aber im Moment wartet noch eine ganze Reihe von Gastgebern auf dich. Es wird also dauern, bis wir uns wiedersehen. Wenn du noch eine wichtige Frage hast, dann stelle sie.“

„Ich glaube, ich habe alle Informationen, die ich im Moment verkraften kann. Und es ist wirklich so, dass Menschen wiedergeboren werden?“

„Ja, sie werden wiedergeboren, das ist ein Kreis und auch wenn sie aufsteigen, werden sie wiedergeboren. Sie werden so oft wiedergeboren, bis das Göttliche sie zu sich holt.“

„Das ist schön zu wissen. Ich danke euch für das Gespräch.“